Missing
Wegen einer Autopanne auf dem Weg in den Urlaub müssen Tony, Emily und ihr fünfjähriger Sohn Ollie in einer Stadt im Norden Frankreichs Zwischenstation machen. Während der Live-Übertragung des Viertelfinales der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in einer Poolbar verschwindet Ollie inmitten einer Schar Fußballfans. Trotz einer umfassenden Suche bleibt der Junge spurlos verschwunden. Die örtliche Polizei betraut einen der renommiertesten Ermittler Frankreichs, Julien Baptiste, mit dem Fall. Die Verzweiflung der Eltern wird dabei von den Medien bis ins kleinste Detail verfolgt.
Genre Krimi, Thriller, Drama
Idee von Harry Williams, Jack Williams
Produzent New Pictures Company, Pictures Two Brothers, Pictures Playground Entertainment
Aufzeichnung 2014-2016
Staffel/Folgen 2/16

James Nesbitt
als Tony Hughes

OBE (* 15. Januar 1965 in Ballymena, County Antrim, Nordirland) ist ein britischer Schauspieler.  Danach folgte der Fernsehfilm Bloody Sunday, der auch in Deutschland ausgestrahlt wurde und für den er den Goldenen Bär auf der Berlinale 2002 und einen British Independent Film Award erhielt. Seine Doppelrolle von Jekyll und Hyde in der britischen Serie Jekyll brachte ihm 2008 eine Golden Globe Award Nominierung ein. Im selben Jahr spielte er in der Religions-Drama-Serie Das Leiden Christi die Rolle des Pontius Pilatus. ©Wikipedia
Frances O’Connor
als Emily Hughes

(* 12. Juni 1967 in Wantage, Oxfordshire) ist eine britisch-australische Schauspielerin. Sie debütierte sie in der Fernsehserie Law of the Land. In der Komödie Alles über Adam (2000) spielte sie die Rolle von Laura Owens, der Schwester von Lucy Owens, gespielt von Kate Hudson. Für ihre Rolle der Emma Bovary im Fernsehdrama Madame Bovary (2000) wurde sie für den Golden Globe nominiert. ©Wikipedia
Tchéky Karyo
als Julien Baptiste

(* 4. Oktober 1953 in Istanbul, Türkei; eigentlich Baruch Djaki Karyo) ist ein türkisch-französischer Schauspieler. 1990 wurde er beim Mystfest für Corps perdus – Verlorene Körper und Luc Bessons Nikita als bester Schauspieler ausgezeichnet. Seine Rolle in Nikita als Ausbilder der von Anne Parillaud dargestellten Titelfigur machte Karyo international bekannt. ©Wikipedia
Jason Flemyng
als Mark Walsh

Jason Iain Flemyng (* 25. September 1966 in Putney, London) ist ein britischer Schauspieler.  2001 war er in der Musikkomödie Rock Star an der Seite von Mark Wahlberg und Jennifer Aniston zu sehen. Im Fantasy-Actionfilm Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen mit Sean Connery verkörperte er 2003 die Rollen des Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Von 2009 bis 2011 spielte Flemyng in der dritten und vierten Staffel der britischen Serie Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster ©Wikipedia
Ken Stott
als Ian Garrett

Kenneth Campbell Stott (* 1955 in Edinburgh, Schottland) ist ein schottischer Film- und Theaterschauspieler. Entscheidendes Sprungbrett wurde die sechsteilige Tragikomödie Takin’ Over the Asylum der BBC Scotland, deren Regisseur und Autorin ihn zuvor auf der Bühne gesehen und für sich entdeckt hatten. Ken Stott ist inzwischen vor allem in Großbritannien ein sehr populärer Darsteller, wirkte aber auch in Hollywood-Produktionen mit, unter anderem 1997 in Plunkett & Macleane – Gegen Tod und Teufel und 2004 in King Arthur.  ©Wikipedia
Keeley Hawes
als Gemma Webster

(* 10. Februar 1976 in London als Claire Hawes) ist eine britische Schauspielerin. Nachdem Hawes 2002 für die BBC den Film Tipping the Velvet gedreht hatte, gab sie im Interview mit dem Magazin Diva und der Radio Times bekannt, dass sie bisexuell sei.  ©Wikipedia
Laura Fraser
als Eve Stone

(* 24. Juli 1976 in Glasgow) ist eine schottische Schauspielerin. Für ihre Rolle als Anne Obree in Flying Scotsman – Allein zum Ziel, einem Film über den schottischen Radrennfahrer Graeme Obree, wurde Fraser 2006 für den BAFTA-Award als “Best Actress in a Scottish Film” nominiert. ©Wikipedia





Last Update: