Originalstimmen

Platoon

Die Handlung beginnt im September 1967 nahe der kambodschanischen Grenze. Der Protagonist des Films, der Infanteriesoldat Chris Taylor, meldet sich freiwillig zum Militäreinsatz in Vietnam. Schon bald stellt der naive Collegeabbrecher fest, dass sich das Soldatenleben anders gestaltet, als er es sich vorgestellt hat. Von Kameradschaft ist anfangs gar nichts zu spüren, stattdessen wird kräftig nach unten getreten. Bereits bei seinem ersten Einsatz erfährt Taylor, dass ein Neuling in Vietnam nichts zählt. Die Wertigkeit der Person wird nach den verbleibenden Tagen im Einsatz berechnet. Ist man ein Neuling und hat noch seine 365 Tage vor sich, zählt man zum Kanonenfutter. .... ©Wikipedia

Genre

Krieg, History

Regie

Oliver Stone

Idee/Drehbuch von

Oliver Stone

Produzent

Arnold Kopelson, John Daly

Musik

Georges Delerue, Samuel Barber (Titelthema)

Einspielerlöse

$ 138,5 Mio.

Produktionskosten

$     6,0 Mio.

Filmlänge

115 Minuten

Aufzeichnung

1986




Charlie Sheen
als Chris Taylor

(* 3. September 1965 als Carlos Irwin Estévez in New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der insbesondere durch Kinokomödien wie Die Indianer von Cleveland und Hot Shots! – Die Mutter aller Filme und Sitcoms (Two and a Half Men) bekannt wurde, die gänzlich im Gegensatz zu seinen anfänglichen durchaus ernsten Rollen, wie in Platoon oder Wall Street, stehen. ©Wikipedia
Tom Berenger
als Staff Sgt. Robert E. Lee Barnes

(* 31. Mai 1949 in Chicago, Illinois; eigentlich Thomas Michael Moore) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Hauptsächlich wurde er bekannt durch seine Rollen in Actionfilmen. Vor allem die Rolle des Sgt. Barnes im Antikriegsfilm Platoon (1986) verschaffte ihm Bekanntheit und Anerkennung: Er erhielt dafür eine Oscarnominierung sowie einen Golden Globe für seine Leistungen. In den Folgejahren spielte er unter renommierten Regisseuren (Ridley Scott, Constantin Costa-Gavras, Jim Sheridan, Héctor Babenco, Wolfgang Petersen, Dennis Hopper, Robert Altman, Sönke Wortmann) und an der Seite bekannter Schauspieler (Sidney Poitier, Debra Winger, Aidan Quinn, Kathy Bates, Bob Hoskins, Charlie Sheen, Sharon Stone, Kenneth Branagh, Daryl Hannah). ©Wikipedia
Willem Dafoe
als Sgt. Elias Grodin

William „Willem“ James Dafoe (* 22. Juli 1955 in Appleton, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Seine dritte Oscar-Nominierung erhielt Dafoe 2018 für die Nebenrolle des sozialen Motelmanagers Bobby in Sean Bakers The Florida Project (2017). Seine Mitwirkung in dem Filmdrama brachte ihm darüber hinaus zahlreiche weitere Auszeichnungen ein, darunter die Preise der Kritikervereinigungen von Boston, New York und Los Angeles sowie des National Board of Review und der National Society of Film Critics. Ebenfalls im Jahr 2018 wurde ihm der Goldene Ehrenbär der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin zuerkannt. Für seine Darstellung des Malers Vincent van Gogh in der Filmbiografie Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit erhielt er im Januar 2019 seine insgesamt vierte Nominierung für den Oscar. ©Wikipedia
Forest Whitaker
als Big Harold

Forest Steven Whitaker (* 15. Juli 1961 in Longview, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt er 2007 für seine Rolle als Idi Amin im Spielfilm Der letzte König von Schottland den Oscar für die beste Hauptrolle. Seine erste viel beachtete Hauptrolle war 1988 die des legendären Saxophonisten Charlie Parker in Clint Eastwoods Filmbiografie Bird, für die Whitaker den Darstellerpreis in Cannes und eine Nominierung für den Golden Globe als bester Drama-Darsteller erhielt. ©Wikipedia
Johnny Depp
als Lerner

John „Johnny“ Christopher Depp II (* 9. Juni 1963 in Owensboro, Kentucky) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Rockmusiker. Er zählt seit 2008 zu den bestbezahlten Schauspielern in Hollywood. International bekannt wurde er Ende der 1980er Jahre durch die Fernsehserie 21 Jump Street. Mit der Darstellung des exzentrischen Captain Jack Sparrow in der Piratenreihe Pirates of the Caribbean vergrößerte sich seine Popularität. Depp, der in seinen Filmen vor allem ungewöhnliche und extravagante Figuren wie auch real existierende Personen der Vergangenheit und Gegenwart verkörpert, wurde 2008 für seine Rolle in Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street als bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er bislang dreimal für den Oscar, weitere neunmal für einen Golden Globe, viermal für den Screen Actors Guild Award und fünfmal für den Saturn Award nominiert. ©Wikipedia
John C. McGinley
als Sgt. Red O’Neill

John Christopher McGinley (* 3. August 1959 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Buchautor. Bekannt wurde er vor allem als Dr. Perry Cox in der Fernsehserie Scrubs – Die Anfänger. ©Wikipedia

Last Update: