Originalstimmen

Million Dollar Baby

Eines Tages erscheint die 31-jährige Kellnerin Maggie Fitzgerald in Frankies Boxstudio. Sie träumt von einer Karriere als Profiboxerin und bittet Frankie, sie zu trainieren. Frankie lehnt ab, einerseits weil sie zu alt sei, andererseits trainiere er grundsätzlich keine Frauen. Trotzig trainiert sie auf eigene Faust weiter, bis Scrap – Hausmeister des Studios, ehemaliger Profiboxer und Frankies bester Freund – sich ihrer annimmt und ihr einige Tipps gibt. Als Frankie das bemerkt und sie zur Rede stellt, gelingt es ihr, ihn doch noch zu überreden, ihr Trainer zu werden. .... ©Wikipedia

Genre

Drama

Regie

Clint Eastwood

Idee/Drehbuch von

Paul Haggis

Produzent

Clint Eastwood, Paul Haggis, Tom Rosenberg, Albert S. Ruddy

Musik

Clint Eastwood

Einspielerlöse

$ 216,8 Mio.

Produktionskosten

$   30,0 Mio.

Filmlänge

127 Minuten

Aufzeichnung

2004




Clint Eastwood
als Frankie Dunn

Clinton „Clint“ Eastwood Jr. (* 31. Mai 1930 in San Francisco, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Regisseur, Produzent, Komponist und ehemaliger Politiker der Republikanischen Partei. Als wortkarger Western- und Actionheld avancierte er ab den 1960er-Jahren zu einem weltweit erfolgreichen Star, mittlerweile ist der Oscarpreisträger auch ein renommierter Filmregisseur und -produzent. Nachdem Eastwood ab 1959 durch die Westernserie Tausend Meilen Staub bekannt wurde, brachte ihm die Rolle des namenlosen Revolverhelden in der Dollar-Trilogie von Sergio Leone Mitte der 1960er-Jahre den internationalen Durchbruch. Die Rolle des hemdsärmeligen Polizisten Harry Callahan in der Filmreihe Dirty Harry verschaffte ihm weitere Popularität. ©Wikipedia
Hilary Swank
als Maggie Fitzgerald

Hilary Ann Swank (* 30. Juli 1974 in Lincoln, Nebraska) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und zweifache Oscar- sowie Golden-Globe-Preisträgerin. Am 8. Januar 2007 erhielt Swank den 2325. Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. ©Wikipedia 
Morgan Freeman
als Eddie „Scrap“ Dupris

(* 1. Juni 1937 in Memphis, Tennessee) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Moderator, Regisseur, Produzent und Oscar-Preisträger. Er gehört zu den profiliertesten Charakterdarstellern Hollywoods. Bekannt aus Filmen wie "R.E.D. – Älter, Härter, Besser" oder "The Dark Knight Rises" oder " Olympus Has Fallen". Für den Film Glitzernder Asphalt erhielt er 1987 eine Oscar-Nominierung. 1989 gelang Morgan Freeman mit Miss Daisy und ihr Chauffeur der internationale Durchbruch. Die Rolle des Chauffeurs der alten Miss Daisy, die ihm erneut eine Oscar-Nominierung einbrachte, hatte er zuvor bereits am Theater gespielt. ©Wikipedia
Jay Baruchel
als Danger Barch

Jonathan „Jay“ Adam Saunders Baruchel (* 9. April 1982 in Ottawa, Kanada) ist ein kanadischer Filmschauspieler, Filmemacher und Musiker. Sein Durchbruch erfolgte im Jahr 2000, als er in Cameron Crowes Oscar-prämiertem Film Almost Famous – Fast berühmt eine kleine Nebenrolle übernahm. Kurz danach bekam er die Hauptrolle in der Jugendserie American Campus – Reif für die Uni?, die zwischen 2001 und 2002 produziert wurde. Seitdem konnte Baruchel sowohl für kanadische als auch für US-amerikanische Filme und Fernsehserien verpflichtet werden, so 2004 in Million Dollar Baby. ©Wikipedia
Mike Colter
als Big Willie Little

(* 26. August 1976 in Columbia, South Carolina) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Colter spielte seine wohl bekannteste Kinorolle in Clint Eastwoods Film Million Dollar Baby, in dem er den Boxer Big Willie Little verkörperte. Er war zudem auch in Men in Black 3, Salt und Zero Dark Thirty auf der Leinwand zu sehen. ©Wikipedia
Lucia Rijker
als Billie „The Blue Bear“

(* 6. Dezember 1967 in Amsterdam) ist eine niederländische Schauspielerin, Boxerin und Kickboxerin. Bekannt wurde sie durch ihre Rolle in Clint Eastwoods Film Million Dollar Baby, wo sie die deutsche Meisterin im Boxen verkörperte. Gastauftritte hatte sie in der US-Serie JAG – Im Auftrag der Ehre sowie im Science-Fiction-Film Star Trek aus dem Jahr 2009. ©Wikipedia

Last Update: