Originalstimmen

Men in Black

Am Anfang verfolgen Agent K und sein Partner einen Außerirdischen, der illegal auf der Erde ist. Nachdem sie ihn geschnappt haben, quittiert K’s Partner den Dienst, da er sich auf Grund seines Alters der Aufgabe nicht mehr gewachsen fühlt. Der New Yorker Polizist James Edwards verfolgt einen Kriminellen, der schließlich Suizid begeht, indem er sich von einem Dach des Guggenheim-Museums stürzt. Dieser Gangster war ein Außerirdischer. Kurz darauf tritt Agent K in Edwards Leben, der ihn für die Geheimorganisation „Men in Black“ rekrutiert. Edward erfährt, dass Außerirdische schon seit Jahrzehnten auf der Erde leben, welche nach K’s Worten so etwas wie „Casablanca ohne Nazis“ sei. Außerirdische aus allen Teilen der Galaxis können auf der Erde Asyl beantragen und Zuflucht finden. .... ©Wikipedia

Genre

Fantasy

Regie

Barry Sonnenfeld

Idee/Drehbuch von

Ed Solomon

Produzent

Laurie MacDonald, Walter F. Parkes

Musik

Danny Elfman

Einspielerlöse

$589,4 Mio.

Produktionskosten

$  90,0 Mio.

Filmlänge

94 Minuten

Aufzeichnung

1997



Tommy Lee Jones
als Agent K (Kay)

(* 15. September 1946 in San Saba, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmregisseur sowie Golden-Globe- und Oscar-Preisträger. 1983 bekam Jones einen Emmy für seine Darstellung eines Mörders in der Todeszelle The Executioner’s Song, womit sein Bekanntheitsgrad stieg und er sich als Hollywood-Schauspieler etablierte. Bekannt wurde Jones vor allem als Darsteller in Actionfilmen. Er ist einer der wenigen Schauspieler, die einen eigenständigen Fortsetzungsfilm erhielten, obwohl er im ersten Film lediglich eine Nebenrolle hatte: In Auf der Jagd nimmt er die Oscar-gekrönte Rolle des Deputy US Marshal Sam Gerard aus Auf der Flucht wieder auf. Seine Gage für Hollywood-Produktionen soll zu Spitzenzeiten bei 20 Millionen US-Dollar gelegen haben ©Wikipedia
Will Smith
als James Edwards III. / Agent J (Jay)

Willard Carroll „Will“ Smith Jr. (* 25. September 1968 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Rapper. In den späten 1980er Jahren erlangte er Bekanntheit als Rapper unter dem Namen The Fresh Prince. Seinen Durchbruch machte Smith als Schauspieler in der international erfolgreichen, nach ihm benannten Sitcom Der Prinz von Bel-Air, die von 1990 bis 1996 auf NBC lief. Seit 1996 arbeitet Smith hauptsächlich nur in Filmen. Für seine Rollen in den Filmen Ali und Das Streben nach Glück erhielt er jeweils 2002 und 2007 eine Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller. Zudem wurde er mehrfach für den Golden Globe nominiert und ist vierfacher Grammy-Preisträger. ©Wikipedia
Linda Fiorentino
als Dr. Laurel Weaver

(* 9. März 1960 in Philadelphia, Pennsylvania; eigentlich: Clorinda Fiorentino) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. 1995 spielte sie in William Friedkins erotischem Thriller Jade die weibliche Hauptrolle. Der Film war jedoch ein kommerzieller Misserfolg. Im gleichen Jahr erhielt sie für Die letzte Verführung den New York Film Critics Circle Award for Best Actress als Beste Schauspielerin. 1997 trat sie in dem Blockbuster Men in Black auf. Der weltweite Kassenerfolg dieses Films verschaffte Linda Fiorentino jedoch in der Folgezeit keine hochwertigen Rollenangebote. ©Wikipedia
Vincent D’Onofrio
als Edgar (die Schabe)

Vincent Philip D’Onofrio (* 30. Juni 1959 in Bensonhurst, Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor. 2015 war er in Jurassic World zu sehen und übernahm außerdem die Rolle des Wilson Fisk/Kingpin in der Netflix-Serie Marvel’s Daredevil. D’Onofrio ist auch als Regisseur tätig. ©Wikipedia
Rip Torn
als Agent Z (Zed)

(* 6. Februar 1931 in Temple, Texas als Elmore Rual Torn Jr.; † 9. Juli 2019 in Lakeville, Connecticut) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. In seiner über 60 Jahre umspannenden Schauspielkarriere spielte er in rund 190 Film- und Fernsehproduktionen. ©Wikipedia
Tony Shalhoub
als Jack Jeebs

Anthony Marcus „Tony“ Shalhoub (* 9. Oktober 1953 in Green Bay, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Produzent. Für seine Darstellung des Adrian Monk in der US-Fernsehserie Monk erhielt er drei Emmys, zwei SAG-Awards und einen Golden Globe. ©Wikipedia

Last Update: