Originalstimmen

Mad Max

Der Film spielt in Australien in einer nicht näher datierten nahen Zukunft. Motorisierte Banden beherrschen die Straßen, Morde und Überfälle auf offener Straße sind an der Tagesordnung. Die Polizei (MFP – Main Force Patrol), nicht minder brutal, führt einen beinahe aussichtslosen Krieg gegen Marodeure und Rockerbanden. Als Nightrider, das berüchtigte Oberhaupt der Höllenjockeys, aus dem Gefängnis ausbricht und auf seiner Flucht mit einem entwendeten V8-Polizeieinsatzfahrzeug eine Spur der Verwüstung hinterlässt, macht sich der Polizist Max Rockatansky an die Verfolgung. Schließlich stirbt Nightrider in der Verfolgungsjagd mit Rockatansky. .... ©Wikipedia

Der Film, der mit einem Budget von 350.000 $ gedreht wurde, spielte insgesamt 100 Millionen ein und ist damit der rentabelste Film aller Zeiten.

Genre

Endzeit-Action

Regie

George Miller

Idee/Drehbuch von

James McCausland, George Miller

Produzent

Byron Kennedy

Musik

Brian May

Einspielerlöse

$   100 Mio.

Produktionskosten

$   350 TAUSEND

Filmlänge

93 Minuten

Aufzeichnung

1979



Mel Gibson
als Max Rockatansky

Mel Columcille Gerard Gibson, AO (* 3. Januar 1956 in Peekskill, New York) ist ein irisch[1]-US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Produzent. Er wurde durch Rollen in weltweit erfolgreichen Actionfilmen bekannt, für die er vor allem in den 1990er Jahren Rekordgagen erhielt. Für seinen Film Braveheart erhielt er im Jahr 1996 zwei Oscars der Kategorien Beste Regie und Bester Film und einen Golden Globe, ebenfalls für die beste Regie. Als Filmemacher und durch sein persönliches Verhalten löste er wiederholt heftige Kontroversen aus. ©Wikipedia
Joanne Samuel
als Jessie Rockatansky

(* 5. August 1957 in Camperdown, New South Wales) ist eine australische Schauspielerin. 1979 bekam sie durch einen Zufall die Hauptrolle in dem Film Mad Max mit Mel Gibson. Die Schauspielerin, die zunächst die Rolle der Jessie Rockatansky spielen sollte, hatte kurz vor Beginn der Dreharbeiten einen Autounfall und wurde dann kurzfristig durch Joanne Samuel ersetzt. ©Wikipedia
Hugh Keays-Byrne
als Toecutter

(* 19. Mai 1947 in Srinagar, Indien) ist ein australischer Schauspieler. Nachdem er 1978 im Fernsehdrama The Death Train mitspielte, erlangte Keays-Byrne seine bisher weltweit bekannteste Rolle: Als „Toecutter“ im australischen Endzeitfilm Mad Max aus dem Jahr 1979, für dessen Verkörperung er für den AACTA Award in der Kategorie Best Actor in a Supporting Role nominiert wurde. ©Wikipedia
Steve Bisley
als Jim Goose

(* 26. Dezember 1951 in Lake Munmorah, New South Wales) ist ein australischer Schauspieler. Internationale Bekanntheit erlangte er erstmals als Polizist Jim Goose im Kinofilm Mad Max (1979) an der Seite seines engen Freundes Mel Gibson. In der Neuverfilmung von Der große Gatsby (2013) spielte er wiederum an der Seite von Leonardo DiCaprio den Mogul Dan Cody. Seit den späten 1970er-Jahren war Bisley in mehr als 60 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. 1984 und 1990 wurde er jeweils als bester Nebendarsteller mit dem AFI Award ausgezeichnet. ©Wikipedia
Roger Ward
als Fifi Macaffee

(* 24. Juli 1937 in Adelaide) ist ein Pionier des australischen Filmes und Fernsehens. Er begann seine Bühnenkarriere im Alter von zwölf. Seine bekanntesten Rollen spielte er in Mad Max, Number 96, Homicide, Division 4 und Stone and the Man from Hong Kong. ©Wikipedia
Vincent Gil
als Nightrider

Vincent Gil, auch Vince Gil, (* 1939 in Sydney) ist ein australischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch die Rolle des „Nightrider“ in Mad Max. Daneben war er auch in mehreren Fernsehserien wie Nachbarn, A Country Practice oder Prisoner zu sehen. ©Wikipedia

Last Update: