Originalstimmen

L.A. Crash

Der Bezirksstaatsanwalt Rick Cabot und seine Ehefrau Jean werden von zwei jungen Afroamerikanern überfallen. Anthony und sein Freund Peter stehlen das Auto des Ehepaars, einen schwarzen Lincoln, und fahren es zu einem Hehler, der mit gestohlenen Autos handelt. Auf dem Weg dorthin überfahren sie versehentlich den Koreaner Choi Jin Gui, der neben seinem Lieferwagen auf der Straße steht. Nach einer kurzen Diskussion, ob sie den Mann liegen lassen sollen, bringen sie den Mann doch noch zum Krankenhaus, legen ihn aber vor der Pforte ab und verschwinden. Nach dem Überfall lassen Rick und Jean in ihrem Haus mehrere Schlösser austauschen. Jean sieht sich durch den Überfall in ihren Vorurteilen gegenüber Schwarzen bestätigt und hegt daher gegenüber dem Mann vom Schlüsseldienst, Daniel, einem Lateinamerikaner, den Verdacht, er werde die Schlüssel zu ihrem Haus an einen „Knastkumpel“ weitergeben. .... ©Wikipedia

Genre

Drama

Regie

Paul Haggis

Idee/Drehbuch von

Paul Haggis, Robert Moresco

Produzent

Don Cheadle, Paul Haggis, Mark R. Harris, Robert Moresco, Cathy Schulman, Bob Yari

Musik

Mark Isham

Einspielerlöse

$ 101,2 Mio.

Produktionskosten

$     6,5 Mio.

Filmlänge

113 Minuten

Aufzeichnung

2004




Sandra Bullock
als Jean Cabot

(26.7.1964 (Alter 55 Jahre), Arlington County, Virginia, Vereinigte Staaten), Größe: 1,71 m. Sandra Annette Bullock ist eine deutsch-US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Synchronsprecherin. Sie wurde durch die Actionfilme Demolition Man und Speed sowie die Romanze Während Du schliefst berühmt und gehört seitdem zu den beliebtesten und bestbezahlten Schauspielerinnen Hollywoods. ©Wikipedia
Don Cheadle
als Detective Graham Waters

(* 29. November 1964 in Kansas City, Missouri) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur sowie Grammy-Preisträger. Für den Film Hotel Ruanda bekam er 2005 eine Oscar-Nominierung. Für seine Rolle in Hotel Ruanda wurde Cheadle 2005 für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert, nachdem er zuvor in Nebenrollen zu sehen gewesen war. L.A. Crash wurde als „Bester Film 2005“ mit dem Oscar ausgezeichnet. 2013 erhielt er als bester Serien-Hauptdarsteller (Komödie oder Musical) in der Comedy-Serie House of Lies den Golden Globe Award. ©Wikipedia
Matt Dillon
als Sgt. Ryan

Matthew Raymond „Matt“ Dillon (* 18. Februar 1964 in New Rochelle, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Einem breiteren Publikum bekannt wurde Matt Dillon 1998 als Privatdetektiv Pat Healy in der Erfolgskomödie Verrückt nach Mary. Ebenfalls 1998 spielte er in dem Erotikthriller Wild Things den umschwärmten Sportlehrer Sam Lombardo, der eine unerwartet dunkle Seite offenbart. © Wikipedia
Jennifer Esposito
als Ria

(* 11. April 1973 in Brooklyn, New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. 2004 stand sie unter anderem für das Oscar-prämierte Episodendrama L.A. Crash mit einer Reihe bekannter Darsteller vor der Kamera. Weitere Filme waren unter anderem Sag’ kein Wort mit Michael Douglas und New York Taxi. Von 2007 bis 2009 war sie als Andrea Belladonna in Samantha Who? zu sehen. Von 2010 bis 2012 spielte sie in der Krimiserie Blue Bloods – Crime Scene New York. In Staffel 14 übernimmt sie in Navy CIS die Hauptrolle von Special Agent Alexandra „Alex“ Quinn. ©Wikipedia
William Fichtner
als Jake Flanagan

William Edward „Bill“ Fichtner, Jr. (* 27. November 1956 in Hempstead, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. (Alter 63 Jahre), Größe: 1,84 m.
Mit seiner Beteiligung an Strange Days von Kathryn Bigelow und Heat von Michael Mann etablierte er sich endgültig als ernstzunehmender Charakter-Darsteller. Es folgten Rollen in der Verfilmung des Romans Contact von Carl Sagan und dem Film Der Sturm unter der Regie von Wolfgang Petersen. ©Wikipedia
Thandie Newton
als Christine

Melanie Thandiwe „Thandie“ Newton, OBE (* 6. November 1972 in London[1]) ist eine britische Schauspielerin. Für ihre darstellerische Leistung in L.A. Crash erhielt sie 2006 den British Academy Film Award in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“, den Empire Award in der Kategorie „Beste Darstellerin“, den London Critics’ Circle Film Award in der Kategorie „Beste britische Nebendarstellerin“, den Black Reel Award in der Kategorie „Bestes Schauspielensemble“, den Screen Actors Guild Award ebenfalls in der Kategorie „Bestes Schauspielensemble“ und wurde für vier weitere Auszeichnungen nominiert. ©Wikipedia

Last Update: