Originalstimmen

Independence Day

Zwei Tage vor dem US-amerikanischen Unabhängigkeitstag – dem Independence Day am 4. Juli – schwenkt ein riesiges außerirdisches Raumschiff in eine Erdumlaufbahn ein. Es hat einen Durchmesser von über 550 Kilometern und entspricht etwa einem Viertel der Masse des Mondes. Bald lösen sich circa drei Dutzend kleinere Schiffe von ihm, in der Form von Fliegenden Untertassen mit einem Durchmesser von jeweils etwa 30 Kilometern, und positionieren sich über vielen Metropolen der Erde. Der Satellitenempfang überall auf der Welt ist gestört, Panik und Unsicherheit brechen aus. .... ©Wikipedia

Genre

SiFi

Regie

Roland Emmerich

Idee/Drehbuch von

Roland Emmerich, Dean Devlin

Produzent

Dean Devlin

Musik

David Arnold

Einspielerlöse

$817.4 Mio.

Produktionskosten

$  75,0 Mio.

Filmlänge

138 Minuten

Aufzeichnung

1996



Will Smith
als Captain Steven „Steve“ Hiller

Willard Carroll „Will“ Smith Jr. [smɪθ] (* 25. September 1968 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Rapper. In den späten 1980er Jahren erlangte er Bekanntheit als Rapper unter dem Namen The Fresh Prince. Seinen Durchbruch machte Smith als Schauspieler in der international erfolgreichen, nach ihm benannten Sitcom Der Prinz von Bel-Air, die von 1990 bis 1996 auf NBC lief. Seit 1996 arbeitet Smith hauptsächlich nur in Filmen. Für seine Rollen in den Filmen Ali und Das Streben nach Glück erhielt er jeweils 2002 und 2007 eine Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller. Zudem wurde er mehrfach für den Golden Globe nominiert und ist vierfacher Grammy-Preisträger. ©Wikipedia
Bill Pullman
als Präsident Thomas J. Whitmore

William James „Bill“ Pullman (* 17. Dezember 1953 in Hornell, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. 1996 spielte er in Roland Emmerichs Independence Day den US-Präsidenten. Im Jahr 2000 gab er mit dem Western Land der Gesetzlosen sein Debüt als Regisseur. Im Jahr darauf inszenierte er eine Folge der Serie Night Visions.  ©Wikipedia
Jeff Goldblum
als David Levinson

Jeffrey Lynn Goldblum (* 22. Oktober 1952 in West Homestead bei Pittsburgh, Allegheny County, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. 1986 gelang ihm mit seiner Hauptrolle in Die Fliege der Durchbruch. In den 1990er Jahren wirkte Goldblum unter anderem in den Kassenschlagern Jurassic Park, Independence Day, Vergessene Welt: Jurassic Park sowie Robert Altmans Komödie The Player mit. 1996 erhielt er für sein Regiedebüt Little Surprises eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Kurzfilm. 2006 drehte er für NBC acht Folgen der Fernsehserie Raines, in der Goldblum die Titelfigur eines exzentrischen Polizisten verkörperte.  ©Wikipedia
Mary McDonnell
als Marilyn Whitmore

Mary Eileen McDonnell (* 28. April 1952 in Wilkes-Barre, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. McDonnell arbeitete zunächst zwanzig Jahre lang am Theater und trat nur selten im Fernsehen auf. Bekannt wurde sie 1990 mit ihrer Rolle einer von Indianern aufgezogenen Weißen in Kevin Costners Film Der mit dem Wolf tanzt. Diese brachte ihr Nominierungen als beste Nebendarstellerin für einen Oscar und einen Golden Globe ein. Zwei Jahre später wurde McDonnell für ihre Hauptrolle in dem Drama Passion Fish von John Sayles erneut für einen Oscar und einen Golden Globe nominiert. ©Wikipedia  ©Wikipedia
Judd Hirsch
als Julius Levinson

Judd Seymore Hirsch (* 15. März 1935 in Bronx, New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der in seiner Hauptrolle als Alex Reiger in der Fernsehserie Taxi bekannt wurde. Für die Hauptrolle des Alex Reiger, den er in der Fernsehserie Taxi spielte, die von 1978 bis 1983 auf dem Sender ABC und später bei NBC ausgestrahlt wurde, erlangte er erstmals große Bekanntheit, auch in Deutschland. Für seine schauspielerischen Leistungen in der Serie wurde er 1981 und 1983 mit dem Emmy Award ausgezeichnet.  ©Wikipedia
Vivica A. Fox
als Jasmine Dubrow

Vivica Anjanetta Fox (* 30. Juli 1964 in South Bend, Indiana) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. ox wurde 1997 von dem People Magazine unter die „50 schönsten Menschen der Welt“ (50 Most Beautiful People in the World) gewählt. Die Leser des Männermagazines Black Men Magazine wählten sie unter die 10 erotischsten Frauen 2001 (The 10 Sexiest Women of 2001). Für eine Szene in Independence Day wurde sie zusammen mit Will Smith mit einem MTV Movie Award in der Kategorie Bester Kuss ausgezeichnet. ©Wikipedia

Last Update: