Originalstimmen

Die Hochzeit meines besten Freundes

Julianne, eine erfolgreiche Restaurant-Kritikerin, und ihr bester Freund Michael haben vor Jahren vereinbart, wenn sie bis zu ihrem 28. Geburtstag nicht verheiratet wären, würden sie sich gegenseitig heiraten. Kurz bevor sie 28 werden, erfährt Julianne, dass Michael in wenigen Tagen die reiche Kimmy heiraten wird. Daraufhin wird ihr schlagartig bewusst, dass sie weit mehr für Michael empfindet, als sie bisher glaubte. Sie kommt daher auf die Idee, dass sie diese Hochzeit mit allen Mitteln verhindern sollte. Julianne lässt von nun an keine Gelegenheit mehr aus, um Michael von der Hochzeit abzubringen. .... ©Wikipedia

Genre

Liebe

Regie

P. J. Hogan

Idee/Drehbuch von

Ronald Bass

Produzent

Ronald Bass, Jerry Zucker

Musik

James Newton Howard

Einspielerlöse

$ 299,3 Mio.

Produktionskosten

$   38,0 Mio.

Filmlänge

101 Minuten

Aufzeichnung

1997




Julia Roberts
als Julianne Potter

Julia Fiona Roberts (* 28. Oktober 1967 in Atlanta, Georgia) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Durch die Filmromanze Pretty Woman (1990) wurde sie weltberühmt, sie erhielt dafür den Golden Globe und eine Oscar-Nominierung. Mit Filmen wie Die Akte (1993), Die Hochzeit meines besten Freundes (1997), Notting Hill (1999) und Die Braut, die sich nicht traut (1999) etablierte sie sich als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods. Für ihre Rolle in Erin Brockovich (2000) gewann sie den Golden Globe und den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Weitere Kinohits hatte sie mit Ocean’s Eleven (2001), der Fortsetzung Ocean’s 12 (2004) und Mona Lisas Lächeln (2003). ©Wikipedia
Dermot Mulroney
als Michael O’Neal

(* 31. Oktober 1963 in Alexandria, Virginia) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Für den Film Love, Wedding, Marriage – Ein Plan zum Verlieben führte Mulroney 2011 erstmals Regie. Mulroney spielte Rollen in zahlreichen Unterhaltungsfilmen wie Bad Girls, Schutzlos – Schatten über Carolina, Die Hochzeit meines besten Freundes, Investigating Sex, About Schmidt und Die Familie Stone – Verloben verboten!. 2012 stand er für The Grey – Unter Wölfen und den Mystery-Drama-Horrorfilm The Rambler vor der Kamera. ©Wikipedia
Cameron Diaz
als Kimberly Wallace

Cameron Michelle Diaz (* 30. August 1972 in San Diego, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Synchronsprecherin und ein ehemaliges Model. Der große Durchbruch gelang Diaz 1998 mit der Komödie Verrückt nach Mary, die ihr eine erste Golden-Globe-Nominierung einbrachte. Anschließend wandte sich Diaz dem Independentfilm zu. Ihre Rollen in den Streifen Being John Malkovich und Oliver Stones An jedem verdammten Sonntag brachten ihr positive Kritiken ein. Für Being John Malkovich erntete sie 1999 ihre zweite Golden-Globe-Nominierung. ©Wikipedia
Rupert Everett
als George Downes

Rupert James Hector Everett (* 29. Mai 1959 in Norfolk) ist ein britischer Schauspieler und ehemaliger Sänger. Seinen ersten großen Erfolg hatte er 1984 mit der Verfilmung von Julian Mitchells Stück Another Country, in dem er einen homosexuellen Schüler im England der 1930er Jahre spielte. Die Produktion machte ihn international bekannt. Seitdem spielte er in vielen anderen Filmen, wie Die Hochzeit meines besten Freundes und Ein Freund zum Verlieben. Zudem lieh er Prince Charming in den Shrek!-Filmen 2 und 3 seine Stimme. ©Wikipedia
Philip Bosco
als Walter Wallace

Philip Michael Bosco (* 26. September 1930 in Jersey City, New Jersey; † 3. Dezember 2018 in Haworth, New Jersey) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Ab Anfang der 1950er-Jahre trat er in über 90 Film- und Fernsehproduktionen in Erscheinung, überwiegend in Nebenrollen. So spielte er 1988 in dem Film Die Waffen der Frauen neben Harrison Ford und Melanie Griffith und 1997 in Die Hochzeit meines besten Freundes neben Julia Roberts, Cameron Diaz und Rupert Everett.
Für seine Nebenrolle als Onkel Carmine in Der Club der Teufelinnen (1996) wurde er mit dem übrigen Schauspielensemble um Goldie Hawn, Diane Keaton und Bette Midler mit dem National Board of Review Award geehrt. ©Wikipedia
Rachel Griffiths
als Samantha Newhouse

Rachel Anne Griffiths (* 18. Dezember 1968 in Melbourne, Australien) ist eine australische Schauspielerin. Ihre erste große US-Kinoproduktion war der Film Die Hochzeit meines besten Freundes, in dem sie eine der Brautjungfern spielte. Hoch gelobt wurde ihre Darstellung der Hilary du Pré in dem Film Hilary & Jackie, für die sie eine Oscarnominierung als beste Nebendarstellerin erhielt. Sie gehörte zur Stammbesetzung der erfolgreichen Fernsehserie Six Feet Under – Gestorben wird immer, in der sie die Brenda spielte. Hierfür erhielt sie 2002 den Golden Globe. ©Wikipedia

Last Update: