Originalstimmen

Heat

In Los Angeles ist Neil McCauley der Anführer einer Bande der überwiegend vorbestraften Gangster Chris Shiherlis, Michael „Slick“ Cheritto und Trejo. Zusammen mit dem zusätzlich engagierten Waingro überfallen sie einen Geldtransporter, aus dem McCauley zielgerichtet nur die Inhaberschuldverschreibungen der Investmentgesellschaft Malibu Invest stiehlt. Während des Raubes tötet der unbeherrschte Waingro ungeplant einen Wachmann und die Gruppe sieht sich gezwungen, zwei weitere Wachleute zu erschießen, um keine Mordzeugen zu hinterlassen. Als McCauley Waingro nach dem Raub umbringen will, kann dieser über einen Parkplatz fliehen. .... ©Wikipedia

Genre

Kriminal

Regie

Michael Mann

Idee/Drehbuch von

Michael Mann

Produzent

Art Linson, Michael Mann

Musik

Elliot Goldenthal

Einspielerlöse

$187,4 Mio.

Produktionskosten

$  60,0 Mio.

Filmlänge

171 Minuten

Aufzeichnung

1995



Al Pacino
als Vincent Hanna

Alfredo James „Al“ Pacino (* 25. April 1940 in New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Filmproduzent. Er gilt für viele Kritiker und Zuschauer als einer der herausragenden Charakterdarsteller des zeitgenössischen amerikanischen Films und Theaters. So ist er seit den 1970er Jahren in zahlreichen Filmklassikern zu sehen.[1][2][3][4][5] Im Laufe seiner Karriere wurde er unter anderem mit dem Oscar, dem Golden Globe Award, dem Tony Award und der National Medal of Arts ausgezeichnet. Seine bekanntesten Rollen sind die des Michael Corleone in der von Francis Ford Coppola inszenierten Der Pate-Trilogie und als Gangster Tony Montana in Scarface. ©Wikipedia
Robert De Niro
als Neil McCauley

Robert Anthony De Niro, Jr. (* 17. August 1943 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, zweifacher Oscarpreisträger, Filmregisseur und Produzent. Er zählt seit Mitte der 1970er Jahre zu den führenden Charakterdarstellern des US-amerikanischen Films und ist in zahlreichen Filmklassikern zu sehen.  ©Wikipedia
Val Kilmer
als Chris Shiherlis

Val Edward Kilmer (* 31. Dezember 1959 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.Sein Spielfilm-Debüt gab Kilmer im Jahr 1984 in der Komödie Top Secret! von Jim Abrahams und Jerry Zucker. Es folgte Was für ein Genie. Der Durchbruch gelang ihm dann als Antagonist von Tom Cruise in Tony Scotts Erfolgsfilm Top Gun. Anschließend sah man ihn in dem Fantasy-Epos Willow, in Kill me again und Halbblut. ©Wikipedia
Jon Voight
als Nate

Jonathan Vincent „Jon“ Voight (* 29. Dezember 1938 in Yonkers, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Berühmt wurde er durch die Titelrolle in dem Filmklassiker Asphalt-Cowboy (1969). Für Coming Home – Sie kehren heim erhielt Voight 1979 als bester Hauptdarsteller den Oscar, des Weiteren wurde er für seine Auftritte mit insgesamt vier Golden Globes ausgezeichnet.  ©Wikipedia
Diane Venora
als Justine Hanna

(* 10. August 1952 als Diana Venora in Hartford, Connecticut) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Gleichzeitig spielte sie verschiedene Nebenrollen in Film und Fernsehen, bevor sie in Clint Eastwoods Bird (1988) in der Rolle der Chan Parker Kritiker und Publikum begeisterte. Für ihre Darstellung erhielt sie den New York Film Critics Award und wurde für den Golden Globe Award nominiert.  ©Wikipedia
Ashley Judd
als Charlene Shiherlis

(* 19. April 1968 als Ashley Tyler Ciminella in Granada Hills, Los Angeles) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie ist die Tochter von Naomi Judd, die zusammen mit ihrer anderen Tochter Wynonna unter dem Namen The Judds als Country-Musikerin Karriere machte. ©Wikipedia

Last Update: