Originalstimmen

Der große Gatsby

Nick Carraway wird in einem Sanatorium wegen seiner Alkoholsucht und seiner Depressionen behandelt. Er redet ständig über einen Mann namens Gatsby. Dabei hat er Schwierigkeiten, seine Gedanken richtig zu artikulieren. Aus diesem Grund fordert ihn der Arzt auf, seine Gedanken niederzuschreiben, weil ihm das Schreiben Erleichterung verschaffen soll. Dieser Anfang stammt nicht aus der Romanvorlage und dient als Rahmenhandlung, um den Erzähler einzuführen. Der geheimnisvolle Millionär und Lebemann Jay Gatsby bewohnt eine grandiose Villa auf Long Island. Sein Nachbar, der angehende Schriftsteller Nick Carraway, der an der Wall Street arbeitet, kommt 1922 auf der Suche nach dem amerikanischen Traum aus dem Mittelwesten nach New York City und ist fasziniert von den rauschenden Festen und dekadenten Hobbys des skurrilen Junggesellen. .... ©Wikipedia

Genre

Drama

Regie

Baz Luhrmann

Idee/Drehbuch von

Baz Luhrmann, Craig Pearce

Produzent

Baz Luhrmann, Douglas Wick, Lucy Fisher, Catherine Martin, Catherine Knapman

Musik

Craig Armstrong

Einspielerlöse

$ 353,6 Mio.

Produktionskosten

$ 105,0 Mio.

Filmlänge

142 Minuten

Aufzeichnung

2013




Leonardo DiCaprio
als Jay Gatsby

Leonardo Wilhelm „Leo“ DiCaprio (* 11. November 1974 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Produzent, Oscar-Preisträger und Umweltschützer. Er zählt zu den bestbezahlten und erfolgreichsten zeitgenössischen Schauspielern Hollywoods. Einem breiteren Publikum wurde DiCaprio durch die Rolle des geistig behinderten Jungen Arnie Grape in Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa bekannt, für die er 1994 seine erste Oscar-Nominierung erhielt. Zu weltweitem Ruhm gelangte er 1997 mit der Darstellung des mittellosen Schiffspassagiers im Film Titanic. Für seine Rollen als Flugpionier Howard Hughes in Aviator, als Börsenmakler Jordan Belfort in The Wolf of Wall Street und als Trapper Hugh Glass in The Revenant – Der Rückkehrer wurde er 2005, 2014 und 2016 mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Für seine Rolle als Hugh Glass erhielt er 2016 zudem den Oscar als bester Hauptdarsteller. ©Wikipedia
Tobey Maguire
als Nick Carraway

Tobias Vincent „Tobey“ Maguire (* 27. Juni 1975 in Santa Monica, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler und Filmproduzent. Bedeutende Hauptrollen spielte Maguire in Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg sowie in den Comic-Verfilmungen Spider-Man und Spider-Man 2. Für den ersten der Spider-Man-Filme trainierte Maguire sechs Monate lang, um seinen Körper für die Rolle des Superhelden in Form zu bringen. ©Wikipedia
Carey Mulligan
als Daisy Buchanan

Carey Hannah Mulligan (* 28. Mai 1985 in London) ist eine britische Schauspielerin. 2009 wurde Mulligan für ihre Leistung in Lone Scherfigs Spielfilm An Education mit dem Preis des National Board of Review ausgezeichnet. Sie erhielt für diese Rolle unter anderem den BAFTA Award sowie eine Golden-Globe- und Oscar-Nominierung. In dem von Regisseur Oliver Stone 2009 gedrehten Fortsetzungsfilm Wall Street: Geld schläft nicht verkörpert Carey Mulligan in der weiblichen Hauptrolle die Tochter von Hauptdarsteller Michael Douglas. ©Wikipedia
Joel Edgerton
als Tom Buchanan

(* 23. Juni 1974 in Blacktown, New South Wales) ist ein australischer Schauspieler, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmregisseur. Zu seinen bekanntesten Rollen gehört die des Owen Lars, die er in Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith verkörperte. Weitere bekannte Filme in denen er größere Rollen spielte sind Gesetzlos – Die Geschichte des Ned Kelly (2003) und King Arthur (2004). ©Wikipedia
Isla Fisher
als Myrtle Wilson

Isla Ayala Lang Fisher (* 3. Februar 1976 in Maskat, Oman) ist eine australische Schauspielerin und Autorin mit schottischen Wurzeln. Eine größere Rolle hatte sie 2005 in Die Hochzeits-Crasher, welche ihr den Titel „Beste Newcomerin“ bei den MTV Movie Awards 2006 einbrachte. 2018 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt. ©Wikipedia
Jason Clarke
als George B. Wilson

(* 17. Juli 1969 in Winton) ist ein australischer Schauspieler. Größere Bekanntheit erlangte er 2006 bis 2008 durch seine Rolle in der Fernsehserie Brotherhood. 2009 übernahm er in Michael Manns Film Public Enemies die Rolle des Gangsters Red Hamilton. ©Wikipedia

Last Update: