Originalstimmen

Brennpunkt Brooklyn - French Connection

Die Polizisten Jimmy „Popeye“ Doyle und Buddy „Cloudy“ Russo, gehören dem Drogendezernat des New York City Police Departments an. Eddy Egan und sein Partner gehen nach einem Nachtdienst in den Nachtclub Copacabana, weil sie nicht schlafen können. Dort fällt ihnen zufällig jemand auf, den sie aus einer Laune heraus beobachten „… give him a tail“. Sie observieren diese auffällige Person und stellen fest, dass seine Lebensumstände nicht mit seinem Verhalten im Nachtclub im Einklang stehen. Im Nachtclub warf der Verdächtige mit Geld um sich, was zu seinem ausgeübten Beruf in keinem Verhältnis steht. Die Basis für weitere Ermittlungen ist damit gelegt. Den anfänglichen Observationen folgte eine Abhöraktion. Die Polizisten beschatten Salvatore Boca, der den Kauf von 89-prozentigem Heroin im Wert von 32 Millionen US-Dollar von dem französischen Drogenboss Alain Charnier aus Marseille plant. .... ©Wikipedia

Genre

Gangster

Regie

William Friedkin

Idee/Drehbuch von

Ernest Tidyman

Produzent

Philip D’Antoni

Musik

Don Ellis, Jimmy Webb

Einspielerlöse

$ 75,0 Mio.

Produktionskosten

$    1,8 Mio.

Filmlänge

104 Minuten

Aufzeichnung

1971




Gene Hackman
als Det. Jimmy „Popeye“ Doyle

Eugene „Gene“ Allen Hackman (* 30. Januar 1930 in San Bernardino, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und mehrfacher Golden-Globe- sowie zweifacher Oscar-Preisträger. Hackman zählte zu den führenden amerikanischen Charakterdarstellern und erlangte unter anderem 1971 mit der Rolle des unkonventionellen Drogenfahnders Jimmy „Popeye“ Doyle in French Connection – Brennpunkt Brooklyn große Bekanntheit. ©Wikipedia
Roy Scheider
als Det. Buddy „Cloudy“ Russo

Roy Richard Scheider (* 10. November 1932 in Orange, New Jersey; † 10. Februar 2008 in Little Rock, Arkansas) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Er stand in mehr als 80 Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera und war zweimal für einen Oscar nominiert. ©Wikipedia
Fernando Rey
als Alain Charnier

eigentlich Fernando Casado Arambillet (* 20. September 1917 in A Coruña; † 9. März 1994 in Madrid), war ein spanischer Schauspieler. Er ist bis heute einer der sechs Schauspieler, die vom spanischen Kulturministerium den Nationalen Filmpreis erhalten haben. Er gewann 1977 in Cannes den Preis für den besten Schauspieler für Elisa, mon amour von Carlos Saura. ©Wikipedia
Tony Lo Bianco
als Salvatore „Sal“ Boca

(* 19. Oktober 1936 in Brooklyn, New York, USA) ist ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler sowie Filmregisseur. 1965 erfolgte auch sein Debüt als Filmschauspieler, wenngleich noch unter seinem Pseudonym Anthony Greco. Als Schauspieler war Lo Bianco meist auf mediterrane südländische oder gar explizit italienische Charakterrollen fixiert. Erste Bekanntheit erlangte er 1977, als Lo Bianco in Franco Zeffirellis Bibelverfilmung Jesus von Nazareth den Römer Quintilius verkörperte. ©Wikipedia
Marcel Bozzuffi
als Pierre Nicoli

(* 28. Oktober 1928 in Rennes; † 2. Februar 1988 in Paris) war ein französischer Filmschauspieler. Bozzuffi begann seine Karriere 1955 mit Nebenrollen in Filmen wie Le Fils de Caroline chérie von Jean Devaivre und Gas-Oil (1955), spielte dann in Der zweite Atem (1966) von Jean-Pierre Melville, in Costa-Gavras´ Politthriller Z (1969) und in dem Thriller Brennpunkt Brooklyn von 1971. In dieser Zeit wirkte er auch an mehreren Komödien von Claude Lelouch, La Vie, l'Amour, la Mort (1969) und Le Voyou (1970) mit. Er hatte sich als Filmstar das Image des kaltblütigen Killers erworben. ©Wikipedia
Frédéric de Pasquale
als Henri Devereaux

Frédéric de Pasquale (* 28. März 1931; † 17. Dezember 2001 in Rouen) war ein französischer Schauspieler. Sein Debüt als Filmschauspieler gab Frédéric de Pasquale parallel zu seinem damaligen Job als Filmausstatter an der Seite von Françoise Dorléac und Marie Laforêt in La fille aux yeux d’or (1961).
Seine erste Hauptrolle hatte er als Algerienkrieg-Heimkehrer in Robert Enricos Das schöne Leben (1963). Es folgten u. a. der Alfred neben Jean Gabin in Der Bulle, Marina Vladys Ehemann in Bernard Pauls Plötzliches Verlangen und der Thriller French Connection – Brennpunkt Brooklyn. ©Wikipedia

Last Update: