Originalstimmen

Der Exorzist

Auf einer nordirakischen Ausgrabungsstätte entdeckt der kranke Jesuitenpater Lankester Merrin eine Dämonenfigur, den Pazuzu. Während er darüber mit einem Kollegen in einem Museum redet, bleibt eine Pendeluhr stehen. Beunruhigt kehrt Merrin nach Georgetown zurück, einem Stadtbezirk von Washington, D.C. Der ebenfalls in Georgetown lebende Jesuitenpater Damien Karras leidet darunter, dass seine greise Mutter einsam in einem verwahrlosten Mietshaus in New York lebt und er sie nicht überreden kann, in ein Seniorenheim zu gehen. Als sie von ihrem Bruder in eine armselige Irrenanstalt gebracht wird und bald darauf stirbt, macht Karras sich noch größere Vorwürfe. Er zweifelt an Gott und will sich von seinen Pflichten als psychiatrischer Berater der Georgetown University entbinden lassen. Zur selben Zeit stößt ein anderer Priester in der Kirche auf eine geschändete Marienstatue. .... ©Wikipedia

Genre

Horror

Regie

William Friedkin

Idee/Drehbuch von

William Peter Blatty

Produzent

William Peter Blatty, Noel Marshall

Musik

Jack Nitzsche, Mike Oldfield,  David Borden

Einspielerlöse

$ 441,3 Mio.

Produktionskosten

$   12,0 Mio.

Filmlänge

122 Minuten

Aufzeichnung

1973




Linda Blair
als Regan Teresa MacNeil

Linda Denise Blair (* 22. Januar 1959 in St. Louis, Missouri) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Nach einigen kleineren Rollen für Film und Fernsehen wurde sie unter 600 Kandidatinnen für die Rolle des vom Dämon Pazuzu besessenen Kindes in dem spektakulär erfolgreichen Horrorfilm Der Exorzist (1973) ausgewählt. Blair erntete eine Oscar-Nominierung für ihre Darstellung, erhielt den Golden Globe Award und wurde zum Weltstar. ©Wikipedia
Jason Miller
als Pater Damien Karras

Jason Anthony Miller (* 22. April 1939 in Long Island, New York; † 13. Mai 2001 in Scranton, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Dramatiker. Als Schauspieler wurde er durch seine Rolle des Priesters Damien Karras in Der Exorzist (1973) berühmt, die ihm eine Nominierung für den Oscar als bester Nebendarsteller einbrachte. Der Film war zugleich sein Schauspieldebüt. 1990 spielte er die Rolle in Der Exorzist III ein weiteres Mal. Sein Schaffen als Schauspieler umfasst mehr als zwei Dutzend Produktionen. ©Wikipedia
Max von Sydow
als Pater Lankester Merrin

Carl Adolf „Max“ von Sydow (* 10. April 1929 in Lund; † 8. März 2020 in der Provence, Frankreich) war ein schwedischer Schauspieler deutscher Abstammung und ab 2002 mit französischer Staatsangehörigkeit. Max von Sydow wurde ab den späten 1950er-Jahren durch sein Mitwirken in Filmen von Ingmar Bergman international bekannt und zählte zu den profiliertesten internationalen Charakterdarstellern. Trotz seines Mitwirkens in zahlreichen Actionfilmen bevorzugte er bei seiner Rollenauswahl Dramen wie Pelle, der Eroberer, für das er 1989 eine Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller erhielt.  ©Wikipedia
Ellen Burstyn
als Chris MacNeil

Eigentlich Edna Rae Gillooly, (* 7. Dezember 1932 in Detroit, Michigan) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie war insgesamt sechsmal für den Oscar nominiert und erhielt diesen 1975 für ihre Hauptrolle in Alice lebt hier nicht mehr. ©Wikipedia
Lee J. Cobb
als Lt. William Kinderman

Lee J. Cobb, eigentlich Leo Jacoby (* 8. Dezember 1911 in New York City; † 11. Februar 1976 in Woodland Hills, Kalifornien), war ein US-amerikanischer Schauspieler. Cobb zählte zu den führenden Charakterdarstellern und spielte oft mürrische oder dominante Männer. Seine bekanntesten Rollen sind der korrupte Gewerkschaftsboss Johnny Friendly in Die Faust im Nacken und der aufbrausende „Geschworene Nr. 3“ in Die zwölf Geschworenen. ©Wikipedia
Eileen Dietz
als Pazuzu

(* 11. Januar 1944 in Bayside, New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die für ihre Arbeit an vielen Horrorfilmen, wie beispielsweise Der Exorzist, aber auch in Serien wie Springfield Story oder General Hospital, bekannt ist.©Wikipedia

Last Update: