Originalstimmen

Collateral

Die Hauptfiguren des Films sind Max, ein Taxifahrer in Los Angeles, und Vincent, ein routinierter Auftragsmörder. Vincent arbeitet für ein Drogenkartell, dessen Bosse sich am folgenden Tag vor der Grand Jury eines Gerichts zu verantworten haben. Er soll die vier Haupt- und Kronzeugen und die Staatsanwältin in der Nacht vor dem Prozess beseitigen. Max fährt bereits seit 12 Jahren Taxi, redet sich aber ein, dies sei nur ein vorübergehender Zustand, bis er seinen eigenen Limousinen-Service gründen werde. Er ist unsicher und gehemmt. Zu Beginn des Films steigt Annie Farrel am Flughafen zu Max ins Taxi und lässt sich von ihm in die Innenstadt fahren. Während der Fahrt kommen die beiden ins Gespräch und entwickeln Sympathie füreinander. Max findet heraus, dass sie eine Staatsanwältin ist. Beim Abschied gibt Annie Max ihre Visitenkarte. Kurz darauf steigt Vincent zu Max ins Taxi. .... ©Wikipedia

Genre

Thriller

Regie

Michael Mann

Idee/Drehbuch von

Stuart Beattie

Produzent

Michael Mann, Julie Richardson

Musik

James Newton Howard

Einspielerlöse

$ 220,9 Mio.

Produktionskosten

$   65,0 Mio.

Filmlänge

120 Minuten

Aufzeichnung

2004




Tom Cruise
als Vincent

(* 3. Juli 1962 in Syracuse, New York als Thomas Cruise Mapother IV) (Alter 57 Jahre) Vereinigte Staaten). Größe: 1,7 m. Thomas „Tom“ Cruise ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent. In den Jahren 1992 bis 1996 stellte Cruise einen Rekord auf, indem er mit Eine Frage der Ehre, Die Firma, Interview mit einem Vampir, Mission: Impossible und Jerry Maguire – Spiel des Lebens (zweite Oscar-Nominierung) nacheinander fünf Filme drehte, die in den USA jeweils über 100 Millionen Dollar einspielten. Dies war zuvor noch keinem anderen Schauspieler gelungen. 1999 spielten Cruise und seine damalige Ehefrau Nicole Kidman die Hauptrollen in der Arthur-Schnitzler-Adaption Eyes Wide Shut des Regisseurs Stanley Kubrick. Ein Jahr später erhielt er für seine Mitwirkung in dem Independent-Film Magnolia seine dritte Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller. ©Wikipedia
Jamie Foxx
als Max Durocher

(* 13. Dezember 1967 als Eric Marlon Bishop in Terrell, Kaufman County, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Musiker und Komiker. Er wurde als dritter afroamerikanischer Schauspieler für eine Hauptrolle mit dem Oscar ausgezeichnet. Zum Durchbruch verhalf ihm die Rolle als Gegenspieler von Tom Cruise in Collateral (2004), die ihm seine erste Oscarnominierung (2005, als bester Nebendarsteller) einbrachte. Für den Film Ray (2004), in welchem er den blinden legendären Musiker Ray Charles verkörperte, gewann er 2005 den Golden Globe in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einer Komödie/Musical und den Oscar als bester Hauptdarsteller. ©Wikipedia
Jada Pinkett Smith
als Annie Farrel

(* 18. September 1971 in Baltimore, Maryland, als Jada Koren Pinkett), auch bekannt als Jada Pinkett, ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin. Im Thriller Collateral ist sie eine Staatsanwältin. Die 1,52 Meter große Afroamerikanerin wurde 2000 vom Black Men Magazine unter die Top 10 der sexiest Women des Jahres gewählt. Schon 1988 war sie Miss Maryland. Am 31. Dezember 1997 heiratete sie den Schauspieler Will Smith ©Wikipedia
Bruce McGill
als Pedrosa

Bruce Travis McGill (* 11. Juli 1950 in San Antonio, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Seine Fernsehgastauftritte reichen von Zurück in die Vergangenheit, Walker, Texas Ranger, CSI: Den Tätern auf der Spur, Star Trek: Raumschiff Voyager als Captain Braxton in der Episode Zeitschiff Relativity, bis Babylon 5 als Major Ed Ryan in der Episode Die Strafaktion der dritten Staffel. Häufig spielt er den besten Freund der Hauptfigur. 2010–2016 spielte er eine der Hauptrollen der Krimi-Serie Rizzoli & Isles. Sein Schaffen umfasst mehr als 140 Film- und Fernsehproduktionen. ©Wikipedia
Irma P. Hall
als Ida Durocher, Mutter von Max

(* 3. Juni 1935 in Beaumont, Texas; als Irma Dolores Player Hall) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Erst mit 36 wurde sie Schauspielerin und auch nur durch einen Zufall. Sie wurde bei einer Lesung von dem Schauspieler und Regisseur Raymond St. Jacques, der gerade einen Film in der Stadt drehte, gesehen und bekam eine Rolle in seinem Film Book of Numbers angeboten. Für ihre Arbeit in Ladykillers unter Regie der Gebrüder Coen wurde sie beim Filmfestival von Cannes 2004 mit dem Jurypreis ausgezeichnet. ©Wikipedia
Jason Statham
als Mann am Flughafen

(* 26. Juli 1967 in Shirebrook, Derbyshire, England) ist ein britischer Schauspieler und ehemaliger Wasserspringer. Im Jahr 2011 war Jason Statham in drei Actionfilmen in der Hauptrolle zu sehen: Blitz – Cop-Killer vs. Killer-Cop, The Mechanic und Killer Elite. Statham spielte mit Sylvester Stallone, Bruce Willis, Jet Li, Terry Crews, Mickey Rourke, Dolph Lundgren, Steve Austin, Randy Couture und Arnold Schwarzenegger in dem Film The Expendables eine der Hauptrollen. Ein zweiter Teil erschien 2012, ebenfalls mit Statham in einer Hauptrolle. Der dritte Teil kam im August 2014 in die Kinos. Im Jahr 2015 übernahm Statham den Part des Haupt-Bösewichtes Deckard Shaw im Film Fast & Furious 7. Im Vorgänger Fast & Furious 6 aus dem Jahr 2013 wurde er in dieser Rolle am Ende des Films kurz eingeführt. Auch im achten Teil, der 2017 erschien, spielte er die Rolle als Teammitglied. ©Wikipedia

Last Update: